Tag der offenen Tür 2014 – „Heimspiel“ auf Mallorca

Stiftung

In diesem Jahr fand der Tag der offenen Tür der Peter Maffay Stiftung wieder in Pollenҫa auf Mallorca statt – dort, wo die Stiftung im Jahr 2003 mit der Finca Ca’n Llompart ihr erstes Projekt für traumatisierte Kinder startete. Nachdem in der ersten Zeit die Stiftung einmal jährlich auf Mallorca ihre Türen für Freunde, Förderer und Interessierte öffnete, macht der Tag der offenen Tür seit 2012 abwechselnd im bayerischen Jägersbrunn, im rumänischen Roadeş und – wie dieses Jahr – im spanischen Pollenҫa Station. Ein Grund zur Freude für die Bewohner der Baleareninsel, aber auch für alle treuen Freunde der Stiftung (in erster Linie aus Deutschland), die immer wieder gerne ihren Urlaub um die Veranstaltung stricken.

Die Regenwolken der Vortage hatten sich gerade rechtzeitig verzogen, und so strömten am 27. September bei herrlichem Wetter zahlreiche Gäste auf das Gelände der Finca Ca’n Sureda, die gegen Mittag ihre Pforten öffnete. Auch dieses Jahr stand wieder die Stiftungsarbeit im Vordergrund, die Besucher konnten sich einen ganzen Nachmittag lang selbst einen Eindruck davon verschaffen, was rund um die Peter Maffay Stiftung in Pollenҫa passiert, Fotos machen, Fragen stellen und Stiftungsgründer Peter Maffay sowie seine Frau Tania persönlich treffen. Die beiden mischten sich gut gelaunt unters Publikum und genossen die entspannte Atmosphäre.

Es war ein rundum gelungener Tag, was nicht zuletzt Marco und Giusi vom Restaurant „Trencadora“ in Pollenҫa zu verdanken war, die ein hervorragendes Catering organisiert hatten. Bier wurde von der Weltenburger Klosterbrauerei gespendet (an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön!) und Robert Müller und Wicky Botzek vom Ca’n Sureda Shop in Palma boten die mallorquinischen Manufakturprodukte des gleichnamigen Labels zum Verkauf an. Kleine Besucher konnten unter Anleitung von Anke Bogena wunderschöne Ketten basteln und Naturkünstler Klaus Peters fertigte mit den Kindern Bastelarbeiten aus Holz und Stein. Guillermo brachte mit seiner Band die Menge zum Swingen, die Gäste waren bestens unterhalten und verbrachten einen abwechslungsreichen Nachmittag unter Freunden.

Abschließend liegen uns noch zwei Dinge am Herzen: Zum einen möchten wir uns bei den Besuchern entschuldigen, dass der Bus-Shuttle nicht so funktioniert hat, wie wir es uns gewünscht hätten. Das lag daran, dass leider zwei Busse weniger zur Verfügung standen, als ursprünglich vereinbart. Wir hoffen, dass trotzdem niemand allzu lange warten musste und die Festtagsstimmung nicht durch diese kleine Unwegsamkeit getrübt werden konnte. Zum anderen möchten wir uns – auch im Namen von Peter und Tania Maffay – ganz herzlich bei den Fans, Freunden und Fanclubs bedanken, die uns auch in diesem Jahr so tatkräftig unterstützt haben, ihr wart eine große Hilfe und habt maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen! Schön, dass wir immer wieder auf euch zählen dürfen! Auch für die zahlreichen Zuwendungen in finanzieller Form bedanken wir uns sehr herzlich, vor allem im Namen der Kinder!

Wir freuen uns schon auf den Tag der offenen Tür 2015 – dann wieder im bayerischen Jägersbrunn!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s